+41 (0)91 743 21 81 [email protected]

Mario Fontana

Mein Vater spielte Akkordeon und später Perkussion in der “Banda di Ascona”, aus dem Dorf, in dem ich aufgewachsen bin. Meine älteren Brüder spielten auf den Plattenspielern im Haus die Vinylplatten von Jimi Hendrix, PFM, Genesis usw. rauf und runter. Ihre Musik war die Klanglandschaft meiner Kindheit.

1970 kam eine klassische Gitarre ins Haus! Ich begann, die Gitarrengriffe für Rock n’Roll und ein paar Akkorde zu lernen. Meine Brüder übten mit ihren Gruppen im Keller und wenn ein Mitglied fehlte, setzten sie mich ans Schlagzeug oder an den Bass und sagten „legt den Finger zuerst hier hin und dann da…“.

Ich merkte sofort, wie überwältigend es war, mit anderen zu musizieren und es war überraschend für mich, in diese mir noch völlig unbekannte Welt einzutauchen. Glücklicherweise wiesen meine Lehrer in der Primarschule der Musik eine grosse Bedeutung zu. Singen und Flötenspielen war immer Teil der Aktivitäten, die sie uns anboten.

Musik wurde immer mehr zu einem Bedürfnis. Ich fing an, Gitarre- und Klavierspielen zu lernen, zuerst als Autodidakt, dann von 1981 bis 1987 in Gitarrekursen mit Aldo Martinoni und später am Konservatorium.

Ich sammelte Erfahrungen mit unterschiedlichen Ausdrucksformen wie Fotografie, Tanz und Theater und gründete die „Compagnia Comesen“. Die von mir inszenierten Stücke hatten alle das Ziel, sich durch die Kunst für die Friedensförderung einzusetzen.

Mit der Gruppe Antahkarana setzte ich mich mit der „World Music“ auseinander, für mich eine grundlegende Erfahrung. Daraus entstand eine Zusammenarbeit mit mehreren Ärzten, die zur Produktion von Tonbändern und CDs führte und der Verbreitung der Musiktherapie diente.

1990 begann ich, an Primarschulen Musik zu unterrichten. Meine Passion für den Gesang wurde immer deutlicher. Zu sehen, wie weniger begabte Kinder Hürden überwinden und Fortschritte machen, war für mich ein Grund zu grosser Zufriedenheit und persönlicher Motivation.

1992 erhielt ich das Diplom als Musikpädagoge vom Conservatorio della Svizzera Italiana. Dann unternahm ich mehrere Jahre lang Reisen in die Tschechische Republik, wo ich bei aussergewöhnlichen Maestros wie Milan Uherek, Alois und Tomas Motyl, Dr. Olga Dutkova und Eric Ericson studierte. Ich besuchte Seminare für Stimmbildung am Roy Hart Theatre in London (1994) und mit Pamela Cook (1999).

1993 gründete ich den Chor Calicantus. Damit begann ein Abenteuer, das bis heute fast 1500 Kindern die Gelegenheit geboten hat, miteinander zu singen und menschliche und künstlerische Erfahrungen zu teilen, von denen ich hoffe, dass sie in ihren Herzen bleiben werden.

Ich werde oft eingeladen, als Jurymitglied bei Chorwettbewerben zu fungieren und Workshops und Seminare über Stimmbildung zu halten.

Mario Fontana - Curriculum Vitae

… der Gesang seines Chores ist wunderbar leicht, frei von Überheblichkeit und vom Impuls, mit technischen Artefakten und Komplikationen faszinieren zu wollen… er schenkt einem eine tiefgehende Erfahrung und pure Gefühle.

Milan Uherek

Gründer des Chores Severáček in Liberec, Tschechische Republik

Es besteht kein Zweifel, dass es für diese ausserordentlichen Resultate einen hervorragenden Maestro braucht. Der junge und anspruchsvolle Leiter, Marion Fontana, weiss ganz klar, wie ein wirklich besonderer Kinder- und Jugendchor unterrichtet und aufgebaut werden muss. Meine allerbesten Glückwünsche!

María Guinand

Künstlerische Leiterin der Fundación Schola Cantorum in Venezuela

Es ist eine Freude feststellen zu können, dass es heute noch ein Chorensemble gibt, das über eine vortreffliche Kunst der Interpretation und eine grosse Nächstenliebe verfügt. Mario Fontana schafft es, mit seinem Chor die eigene Begeisterung in die Seele der Zuhörenden zu übertragen…

Tomáš Motýl

Leiter des Kinderchores Motyli Šumperk, Tschechische Republik

Entdecke unsere Chöre

von 2 bis 6 Jahren

Sechsjährige Kinder

Chor 1. Primarschulklasse

von 7 bis 11 Jahren

von 10 bis 18 Jahren

Hauptchor

Share This